Handbuch (Stehende Order)

Postingfrequenz

Firstchar-Posten
1 RPG alle 14 Tage, mind. 10 kB
Secondchar-Posten
1 RPG alle 6 Wochen, mind. 10 kB
Gastchars
1 RPG alle 2 Monate, mind. 10 kB

Mailinglisten

Alle Beiträge zum Spiel werden an die Mailingliste uss-explorer@yahoogroups.de geschickt. Die Yahoo!-Groups-Liste fügt automatisch den Zusatz [USS-Explorer] ein.

Beiträge, die nicht mit dem eigentlichen Spiel zu tun haben (also Abmeldungen, Rückfragen oder ähnliches), gehen an die Adresse uss-explorer-nrpg@yahoogroups.de.

Beiträge, die HTML-Teile oder Anlagen (vor allem unleserliche Anlagen wie MS-Word-Dateien) enthalten, sind zu vermeiden. Die Listen sind so eingestellt, daß sie Anlagen nicht weiterleiten; der Hinweis steht hier, damit man sich die Mühe sparen kann, solche Mail überhaupt zusammenzustellen. ;-)

Graphiken und andere Kandidaten für Anlagen können in den »Dateien«-Bereich von Yahoo! Groups gestellt oder in direkter, privater Mail an CO bzw. EO geschickt werden, damit sie in geeigneter Weise (etwa auf der Homepage des Schiffs) zugänglich gemacht werden können.

Zum Anfang zurück

Format einer Mail

Zu jedem RPG-Beitrag gehört eine kurze Zusammenfassung. Diese Zusammenfassung muß durch <SUM> </SUM> begrenzt werden. Die einzelnen Punkte der Zusammenfassung müssen mit * (Stern Leerzeichen) oder - (Minus Leerzeichen) beginnen und das ED bzw. MD enthalten.

Beispiel

  <RPG>
  Ort: USS Explorer, Brücke
  Zeit: ED 7.0327.1500

  ...
  </RPG>

  <SUM>
  * ED 7.0327.1500: Es passiert was auf der Brücke...
  </SUM>

Zum Anfang zurück

Neue Spieler

Alle neuen Spieler sollten sich mit den technischen Spezifikationen der USS Explorer vertraut machen. Diese sind von der USS-Explorer-Homepage (unter Schiff) oder direkt beim RKOM zugänglich und werden auf Wunsch auch per E-Mail verschickt. Beiträge, die gravierend gegen die technischen Spezifikationen verstoßen, werden gemäß dem Ermessen des Kommandanten modifiziert oder verworfen.

Alle neuen Spieler sollten baldmöglichst nach ihrer Versetzung auf die USS Explorer die Biographie ihrer Figur als »NRPG«-Mail an die Mailingliste schicken. Diese Biographie wird ferner auf der Homepage abgelegt, wo auch die Biographien der anderen Offiziere zur Verfügung stehen (und als Beispiele benutzt werden können). Für Fragen über Form und Inhalt von Biographien stehen die Führungsoffiziere jederzeit zur Verfügung.

Wie anfangen?

Das erste Posting ist meistens das schwierigste. Ein häufig verwendeter Aufhänger ist natürlich die Reise zum Schiff - wie denkt der Char über die Versetzung auf die "Kleine"? Ein Schiff ohne Komfort, ohne Holodeck?

Je mehr das erste Posting über den Charakter des neuen Crewmitglieds verrät, desto schneller und leichter gelingt den anderen Spielern die Integration. Dazu gehört natürlich die oben schon genannte Meinung über die Versetzung, aber auch Situationen, die während des Transports entstehen können. Ein streitbarer Charakter könnte z. B. im Dauerclinch mit einem anderen Reisenden oder der Crew des Transportschiffs liegen. Ein ängstlicher Charakter könnte in Panik geraten, weil das Transportschiff eine Panne hat.

Und dann ist da noch der Abschied von Familie und Freunden. Manchen macht das nichts aus, vielleicht weil sie es gewöhnt sind oder ohnehin keinen guten Kontakt zu ihrer Familie haben. Andere sind vielleicht tief betrübt, zumal es auf der Explorer keine Möglichkeit gibt, Familie wie Ehegatten oder Kinder mit an Bord zu nehmen.

Zum Anfang zurück

Biographien

Jeder Spieler kann die Biographie seines Chars im Explorer-Wiki einstellen (lassen) und sie auf Wunsch auch selbst pflegen. Jeder ist selbst dafür verantwortlich, dass in der Charbio kein copyrightbehaftetes Material verwendet wird; das betrifft insbesondere Fotographien von Schauspielern, auch dann, wenn sie nachträglich bearbeitet ("verfälscht") wurden.

Natürlich spricht nichts dagegen, dass man sich seinen Char vom Aussehen her 'ähnlich wie Schauspieler XY' vorstellt. In diesem Fall ist es in der Regel die beste Lösung, auf die offizielle Homepage des betreffenden Schauspielers zu verlinken, sofern vorhanden. Alternativ kann man auch auf eines der vielen Portale verweisen, auf denen Kurzportraits von Schauspielern angeboten werden.

Das gleiche gilt natürlich auch für selbst erstellte Screenshots, Bilder von Raumschiffen etc. Im Zweifel solltet Ihr Euch an die FOs wenden.

Zum Anfang zurück

Webseite

Es gibt diverse Informationen im Explorer-Wiki, bei denen die FOs auf die Mitarbeit der Spieler angewiesen sind. Einige Seiten können die Spieler selbst pflegen, das Passwort dazu teilen die FOs bei Bedarf gerne mit. Falls das nicht gewünscht ist, könnt Ihr die Informationen auch an die FO-Liste schicken. Zu diesen Seiten gehören

Die folgenden Informationen werden von den FOs online gestellt, sollten diesen aber von den Spielern mitgeteilt werden:

Zum Anfang zurück

Verhalten im Spiel

Es wird erwartet, daß Offiziere der USS Explorer sich regelmäßig am Spiel beteiligen. Das heißt, daß von jedem Offizier längstens alle zwei Wochen ein Beitrag zum Rollenspiel kommen sollte.

Offiziere, die auf absehbare Zeit nicht am Spiel teilnehmen können (Prüfungs- oder Berufsstreß, Urlaub, Krankheit, ...), müssen das durch eine entsprechende »NRPG«-Mail an die Mailingliste ankündigen. Es ist kein Problem, mal für eine Weile zu fehlen, aber für einen geregelten Spielablauf ist es besser, wenn der Rest der Besatzung davon so früh wie möglich erfährt. Der Status der Spieler - also wer zur Zeit und bis wann abgemeldet ist - ist über den Link Aktuell zu finden.

Offiziere, die über einen längeren Zeitraum unerklärt von der Bildfläche verschwinden, werden angeschrieben und später ggf. zur Neuplazierung an das Flottenkommando zurückverwiesen. In der SFG werden immer Plätze für neue Kadetten gesucht, und es ist diesen und dem Rest der Besatzung der USS Explorer gegenüber unfair, einen Posten auf dem Schiff zu belegen und ihn dann nicht auszufüllen.

Zum Anfang zurück

"Bälle"

Als "Ball" bezeichnen wir das direkte Anspielen eines anderen Spielers, quasi die direkte Übergabe des Spielgeschehens an einen anderen. Ein Beispiel für einen direkten Ball wäre:

    Daraufhin sagte Peter...
    <NRPG Ball an Hans! /NRPG>

Es kommt aber auch häufig vor, daß solche Anknüpfungspunkte nicht auf diese Weise genannt und schon gar nicht an eine bestimmte Person gerichtet werden. Das bedeutet aber nicht im Umkehrschluß, daß es keine gibt! (Eher im Gegenteil.)

Einige Gedanken zu den Vor- und Nachteilen des direkten Anspiels sind im Yahoo!-Archiv zu finden:

http://de.groups.yahoo.com/group/USS-Explorer/message/4525

Hier ein paar Ratschläge zum Umgang mit Bällen:

Zum Anfang zurück

Fantasy-Plots

Sicherlich ist in der an sich hochtechnisierten Welt von Star Trek auch Platz für Fantasy; immerhin existieren dort auch Formwandler, Empathen oder Spezies mit Fähigkeiten, die an Zauberei grenzen. (Man denke z. B. an die Fähigkeit der Suliban, sich chamäleonartig an ihre Umgebung anzupassen.)

Dennoch müssen hier Grenzen gezogen werden, doch die Definition einer eindeutigen Grenze ist schwierig.

Geschichten, die über Star Trek hinaus in die Fantasy-Richtung abschweifen, sollen daher vorher mit den FOs abgesprochen werden. Beispiele:

Natürlich ist es durchaus möglich, daß jemand auf einem Holodeck auf einem Besen Quidditch spielt; aber bitte nicht in einem Gefecht ohne Raumanzug nach draußen gehen und die Schiffe der anderen auf einem Besen umschwirren, um die TAKs zu verwirren oder ähnliches! (Immerhin sind die Q in der SFG nicht umsonst tabu.)

Zum Anfang zurück

Überblick verloren?

Nach längerer Abwesenheit oder bei sehr komplexen Plots kann es schnell passieren, daß man den Überblick verliert und nicht so recht weiß, wie man wieder ins Spiel finden soll. Erste Anlaufstelle ist in diesem Fall die Aktuell Seite, auf der die aktuellsten SUMs zu finden sind.

Während einer laufenden Mission wird teilweise auch schon am Missionsbericht gearbeitet, aber da besteht keine Garantie auf Aktualität und Vollständigkeit. Außerdem tauchen reine Soap-Plots da nicht auf. Trotzdem lohnt sich ein Blick in den entsprechenden Bericht.

Ein weiterer hilfreicher Tipp ist, sich Mails, in denen man Bälle für sich entdeckt hat, auf die man nicht sofort antworten kann, in einen eigenen Ordner im Mailprogramm zu legen oder sonstwie zu markieren. Dann hat man immer einen Überblick über die noch nicht beantworteten Bälle und kann jederzeit darauf zurückkommen. Nach Beantwortung schiebt man die Mail einfach in den Ordner mit den anderen RPGs bzw. hebt die Markierung wieder auf.

Zum Anfang zurück

Sonstiges

Um eine zeitliche Einordnung der Beiträge zu erleichtern, sollte im Laufe von Missionen das »Missionsdatum« (MD) an den Anfang jedes relevanten (Teil-)Beitrags gestellt werden. Das Missionsdatum zählt die Tage seit Beginn der Mission (festgelegt vom Kommandanten oder einem verantwortlichen Führungsoffizier); »MD 3.1255« entspricht also dem 3. Missionstag um fünf vor ein Uhr nachmittags. Zwischen Missionen gilt entsprechend das »Explorer-Datum« (ED), bestehend aus dem Jahr seit Indienststellung des Schiffs, dem Datum in diesem Jahr und der Uhrzeit (Beispiel: »ED 5.0102.1200« ist Mittag am 2.1.2401). Die Korrespondenz von MD und ED wird bei Bedarf festgelegt. Wichtig: MD und ED sind RPG-Zeitpunkte und nicht mit der »Sternzeit« (SD) zu verwechseln, die ans (NRPG-)Kalenderdatum in unserer Zeit (21. Jahrhundert) gekoppelt ist.

Große Handlungsbögen, die eine deutliche Änderung des Charakters oder des Gleichgewichts im Quadranten nach sich ziehen, sollten mit den FOs abgesprochen werden.

gez.
FltCpt. Tom Mitchell
Kommandierender Offizier, USS Explorer

Zuletzt geändert am 18.07.2014 12:37 Uhr - 1747 Zugriffe


[ Artikel | Druckansicht | * Versionen | Login ]

Pfad in der Hierarchie:
Stardate